bhkw1raps

Blockheizkraftwerk (BHKW)


Unter einem Blockheizkraftwerk versteht man eine Kraftwärmekopplung. Das bedeutet, dass sowohl Wärme als auch Strom produziert werden und das im eigenen Heizraum.

Die Anlage besteht im Wesentlichem aus einem Verbrennungsmotor (angetrieben von Erdgas/ Flüssiggas, Heizöl oder Biodiesel) und einem Generator. Es wird somit Strom produziert und die Abwärme als Heizenergie genützt. Der nicht benötigte Strom wird ins Netz eingespeist und mit ca. 5 Cent (Angabe ohne Gewähr) pro KW vergütet, zusätzlich zum marktüblichen Einspeisungsvergütung.

Die Abgase werden wie bei einer herkömmlichen Therme über ein Abgassystem nach draußen geführt.

 

Vorteile:

  • Umweltfreundliche Energiequelle
  • Stromkostensparen
  • Ausgereifte Technik
  • Befreit von der Mineralölsteuer
  • Geringe Wartungskosten
  • Lange Lebenszeit der Anlage
  • Reduzierung der C02 Emissionen

 

Die Anlagen können bereits im Ein- und Mehrfamilienhaus einen wirtschaftlichen Nutzen bringen. Bei einer Blockheizkraftanlage ist die individuelle Prüfung der Wirtschaftlich- und Machbarkeit festzustellen. Deshalb ist eine spezifische Beratung unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten unverzichtbar.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.